· 

Ingwer - was macht ihn so gesund?

Nicht um sonst ist Ingwer ein bekanntes Heilmittel und Superfood.

Ingwer liefert reichlich Vitamine und Mineralstoffe. Unter anderem viel Vitamin C, Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor.

 

Die Wunderknolle enthält Stoffe wie Gingerol, dies ist in der Zusammensetzung der Acetylsalicylsäure ähnlich, die wir aus Schmerzmitteln kennen.

Also wirkt auch Ingwer Schmerzlindernd, Entzündungshemmend und Schleimlösend. 

 

Auch bei Rheuma und Arthrose soll Ingwer positive Auswirkungen haben.

 

Auch als Tee ist er super für Übelkeit, Krämpfe und Verdauungsprobleme geeignet. Allerdings nur der frisch aufgebrühte, nicht das Pulver ;) 

 

Und natürlich bestens geeignet bei Erkältungen aufgrund der 3% ätherischen Öle. Man kann Ingwer auch zur Vorbeugung und Stärkung des Immunsystems verwenden. 

 

Außerdem ist Ingwer sehr günstig und hält sich ewig. Ungeschält und in Küchenpapier eingewickelt hält sich Ingwer bis zu drei Wochen im Kühlschrank. 

Angeschnittenen Ingwer erst antrocknen lassen und dann eingewickelt in den Kühlschrank packen. 

 

entschlacken und abnehmen

Ingwer hilft ebenfalls beim Entschlacken und regt die Fettverbrennung an.

Dazu trinkt man am besten direkt in der Früh auf leeren Magen 0,5 - 1l frisch aufgebrühten Tee.

 

Um am meisten aus der Knolle rauszuholen schneide ich die Knolle ganz dünn und lasse das ganze ca. 20 min köcheln

Oder ich presse mir den Ingwer in heißes Wasser und lasse das kurz ziehen.

 

Ich mische das noch gerne mit einer gepressten Zitrone und/ oder Limette und Honig. Wenn ich frische Minze habe kommt die auch mit dazu.

Die Zitrone erst dazu geben wenn der Tee nicht mehr soo heiß ist, sonst gehen die Vitamine in der Zitrone verloren.

 

Der perfekte Wachmacher in der Früh!

Für alle Frostbeulen, es wird auch die Durchblutung angeregt und einem wird wohlig warm ;)

 

Wenn Ihr mehr dazu wissen wollt, schreibt mir gerne :)

 

xx

Jules

Kommentar schreiben

Kommentare: 0